Springe zum Inhalt

Die Mannschaften der SG Alsenztal gehen in die Winterpause. Am letzten Spieltag haben leider alle 3 aktive Mannschaften verloren. Daß die Trauben beim Nachholspiel der 3. Mannschaft bei SG Weinsheim III hoch hängen, war klar. Trotz der 5:1 Niederlage hielten sich die Jungs gut und haben nicht enttäuscht. Es ist weiterhin wichtig die 3. Mannschaft aufrecht zu erhalten auch wenn es kurzzeitig mal Engpässe gibt. Denn sie ist wichtig für das Gesamtgefüge der SGA. Der erste Saisonteil beendet die von Eric Gillmann und Tim Klar-Harmeyer betreute Mannschaft auf dem 11. Rang in der C-Klasse mit 13 Punkten und 31:43 Toren. Die erfolgreichsten Torschützen sind aktuell Christian Heller mit 8 Treffern und Denes-Barda Erdo mit 6 Toren. Die SGA II belegt zum Winter in der A-Klasse nach 18 Spielen mit 10 Punkten und 19:73 Toren den 15. Tabellenplatz, was aktuell ein Abstiegsplatz wäre. Die bisher meisten Toren erzielten Tom Schmid (3) und Falko Führer (2). Erwartungsgemäß verlor die SGA II im letzten Heimspiel gegen den Aufstiegsanwärter SG Fürfeld mit 4:0, machte jedoch ein gutes Spiel und erst in Halbzeit 2 kam die von Sven Schenk betreute Mannschaft auf die Verliererstraße. Es ist aber trotz dieser Feststellungen und dem Wissen , daß aufgrund von weiten Anfahrten der Spieler, der Trainingsbetrieb eher schwach ausgeprägt ist. zu erkennen, daß Wochenende für Wochenende ein funktionierendes Team auf dem Platz steht und Alles für die SGA gibt. Die Mannschaft hat das Potential bei normaler Besetzung gegen Jeden - außer vielleicht den ersten 5 Mannschaften in der Tabelle - zu gewinnen. Diese Chance besteht natürlich nur, wenn am Wochenende alle Spieler zur Verfügung stehen. Es war klar, daß das A-Klassen Jahr sehr schwer wird. Es gilt aber, durchzuhalten und bei einem mögliche Abstieg in der nächsten Saison wieder mehr Siege als Niederlagen zu generieren. Die Bezirksligamannschaft der SG Alsenztal verlor im letzten Spiel gegen Karadeniz KH nach 3:2 Pausenführung mit 5:3. Individuelle Fehler und eine schwache 2. Halbzeit machten den nicht unverdienten Sieg der Gäste möglich. Torschützen waren 2 mal Julian Aff und Serdar Yildiz. Nach 18 Spielen kann bilanziert werden, daß die Mannschaft von Maximilian Bauer und Nico Pereira schwach in die Saison rein fand und nach 9 Spielen vorwiegend auf den Abstiegsrängen zu finden war, Danach fand die Mannschaft immer besser in die Spiele und startete eine Serie von 8 Spielen ohne Niederlage, was zu einem aktuell sicheren Mittelfeldplatz (8.) mit 48:40 Toren führt. Mit einem Sieg gegen Karadeniz wäre ein Überwintern auf Platz 4 möglich gewesen. Es ist festzustellen, daß mit 40 Gegentoren - gemeinsam mit 3 weiteren Mannschaften- die viert meisten Tore der Liga eingefangen wurden. Dagegen sind die 48 geschossenen Tore der drittbeste Wert in der Liga. Dabei haben Serdar Yildiz mit 12 Toren (Rang 3 in der Liga) und Nico Pereira mit 9 Toren (Rang 13 in der Liga) die meisten Treffer verbuchen können, gefolgt von Julian Aff mit 6 Treffern. Prognose: Wenn die SGA I einen besseren Einstieg in die Restrunde findet als der Einstieg zu Saisonbeginn kann ein guter einstelliger Tabellenplatz erreicht werden, was ja auch als Ziel ausgegeben war.

  • Entgegen der Ankündigung im Amts- bzw. Wochenblatt wurden die Spiele der 1. und. 2. Mannschaft zeitlich gedreht: 16.00 Uhr in Alsenz: SGA II gegen SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein Chancenlos ist die SGA II bei "voller Kapelle" gegen den Aufstiegsaspiranten und Nachbarn in der A-Klasse nicht. Ein durchaus interessantes Derby.
  • 18.15 Uhr in Alsenz: SGA gegen Karadeniz KH Die Chance besteht, bei konzentrierter Leistung und Teamgeist gegen spielerisch starke Gäste, ein positives Ergebnis zu erzielen und mit einem guten Gefühl in die Winterpause zu gehen.
  • 17.00 Uhr in Weinsheim: SG Weinsheim III gegen SGA III Nachholspiel der 3. Mannschaft bei der SG Weinsheim III. Eine Möglichkeit den zuletzt gezeigten Trend auszubauen bei einem mit AH-gespicktem Team in Weinsheim.

1. Mannschaft: SG Alsenztal mit 2. Auswärtssieg hintereinander.Mit dem 3:1 beim SC Birkenfeld festigte die SGA ihren Aufwärtstrend. Der schwer zu bespielende Hartplatz wurde von der Mannschaft angenommen und das Spiel verdient mit 3:1 gewonnen, sodaß die weite Reise mit positiver Stimmung begleitet wurde. Inzwischen hat sie mit 45 Toren die zweitmeisten Tore erzielt und hat mit 36 Gegentoren die 7-meisten Tore erhalten. Zuletzt ist im Defensivverhalten eine gewisse Stabiliät erreicht worden, sodaß im Durchschnitt weniger Gegentore zugelassen wurden als noch in den ersten 9 Spielen.

2. Mannschaft: Die klare Niederlage in Waldböckelheim ist kein Beinbruch, zumal ja im Hinspiel ein 3:3 abgetrotzt wurde gegen den Bezirksligaabsteiger, mit dem die erste Mannschaft in der letzten Saison ja bereits Probleme hatte. Es besteht weiter die Möglichkeit die Klasse zu halten. Voraussetzung ist, daß in den 6-Punktespielen insbesondere ab 2020 jeder bereit ist, terminlich sich darauf vorzubereiten und trainingsmäßig zuzulegen. Denn mit "voller Kapelle" und vernünftiger Vorbereitung kann die Mannschaft alle Kontrahenten, die gegen den Abstieg spielen, schlagen.

Erstmalig 9 Punkteausbeute
SGA I - TSV Lalo 4:1
Im 5. Spiel ohne Niederlage. Der Sieg in Hochstätten gegen favorisierte Gäste war enorm wichtig. Mit 18 Punkten ist die Mannschaft nun 2 Punkte vor einem Abstiegsplatz, aber auch nur 8 Punkte von einem Relegationsplatz entfernt.
Trotzdem ist in den letzten 4 Spielen in diesem Jahr jedes Spiel ein Endspiel. Am Sonntag um 14.30 Uhr spielt die SGA beim SV Brücken, einem direktem Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg und somit ein sog. 6-Punktespiel. Dort geht es auf dem schwer zu bespielenden Platz um Kampf, Laufbereitschaft, Galligkeit und Teamgeist. Nur so kann man erfolgreich sein.

SGA II - SG Nordpfalz 4:1
Die SGA II war die klar überlegene Mannschaft und besiegte im Kellerduell den Tabellenletzten klar und verdient. Nun geht es Sonntag um 14.30 Uhr zum nächsten Kellerduell bei der SG Gutenberg/Waldlaubersheim in Waldlaubersheim. Bei einem Sieg hätte man auch wieder den Blick auf das untere Mittelfeld. Aber gerade bei diesem wichtigen Spiel hat der ein oder andere Stammspieler abgesagt.

SGA III - SG Nordpfalz II 7:2
Ebenfalls ein klarer Sieg. Leider hat sich Ralf am Knie schwer verletzt, was natürlich das Ganze trübt. Gute Besserung Ralf.
Die SGA III tritt am Samstag um 17.00 Uhr bei der TUS Gangloff an und hat berechtigte Chancen auch dort 3 Punkten zu holen.

SGA mit 7 Punkten bei taggleichen Spielen, soviel wie noch nie in der aktuellen Saison Die SGA III gewann mit 4:2 in Martinstein und hat Anschluß ans untere Mittelfeld gefunden. Die 2. Mannschaft besiegte die SG Gräfenbachtal in Wallhausen mit enormen Einsatz und Teamspirit mit 3:2. Ist gut für die Moral auch wenn es schwierig ist, an die Nichtabstiegsplätze heranzukommen.
Mit der SGA III und SGA II kommt es am Sonntag, 04.11. um 12.30 Uhr bzw 14.30 Uhr in Niedermoschel zum Kellerduell und Nachbarschaftsderby mit der SG Nordpfalz. Unsere 1. Mannschaft spielte in Merxheim 1:1 unentschieden und hatte wohl die klareren Chancen zum Sieg. Ist nun seit 4 Spieltagen unbesiegt. Nun kommt mit dem TSV Langenlonsheim am Samstag um 16.00 Uhr eine Mannschaft als Gast nach Hochstätten, die um den Aufstieg mitspielt. Im Sommer besiegte die SGA in Lalo den Gegner noch in einem gut geführten Pokalspiel mit 5:2 verdient . Das ist Makulatur von gestern. Für die SGA ist ein Sieg Pflicht um nicht wieder einen Abstiegsplatz zu belegen.

Die 1. Mannschaft verläßt nach dramatischem Spielverlauf nach 4:3 Sieg gegen die SG Veldenzland die Abstiegsränge. Aber ausruhen gilt nicht. Die Herausforderung am Sonntag, 27.10. um 15.00 Uhr in Merxheim wird zeigen, ob die Tendenz positiv bleibt oder ob es sich nur um ein "Zwischenhoch" handelt. Die 2. Mannschaft gibt in jedem Spiel alles und präsentiert sich als Team. Die Spiele sind meist ausgeglichen, aber in der Schlußphase belohnen sich die Jungs einfach nicht und haben auch Pech. So auch bei der unnötigen 4:1 Niederlage gegen Disi. Am Sonntag geht es weiter in Wallhausen um 15.00 Uhr gegen Gräfenbachtal. Aufgeben gilt nicht. Was für die 2. Mannschaft gilt kann man auch für die 3. Mannschaft stehen lassen. Endlich konnte mit dem 3:0 gegen Disi II mal ein echter Sieg gelandet werden. Am Sonntag um 13.00 Uhr in Martinstein ist die Truppe ebenfalls nicht chancenlos.

Die SG Alsenztal bestreitet mit allen 3 Mannschaften am Sonntag folgende Auswärtsspiele: 3. Mannschaft, am Sonntag um 13.00 Uhr beim FSV Bretzenheim, die 2. Mannschaft um 15.00 Uhr beim VFL Sponheim und die 1. Mannschaft ebenfalls um 15.00 Uhr in Winzenheim bei Türgücü Ippesheim.

Schwarzes Wochenende für die SGA                                                                    Nachdem es für die 1. und 2. Mannschaft vorletzte Woche 2 Siege gab, die auch gut taten, folgten am vergangenen WE 2 Niederlagen.                              Die 2. Mannschaft mit Rumpftruppe hat es bei der TSG Hargesheim mit 11:0 Niederlage zerupft. Respekt dafür, daß die die auf dem Platz waren sich anständig verhalten haben. Die 3. Mannschaft wurde unsererseits abgesagt. Ob es zu einem Nachholtermin kommt, ist noch offen.                  Die 1. Mannschaft mit 3:1 Auswärtsniederlage gegen einen schwachen Gegner TSG Planig nach zwischenzeitlicher 1:0 Führung durch Sven Monteiro.