Springe zum Inhalt

Erstmalig 9 Punkteausbeute
SGA I - TSV Lalo 4:1
Im 5. Spiel ohne Niederlage. Der Sieg in Hochstätten gegen favorisierte Gäste war enorm wichtig. Mit 18 Punkten ist die Mannschaft nun 2 Punkte vor einem Abstiegsplatz, aber auch nur 8 Punkte von einem Relegationsplatz entfernt.
Trotzdem ist in den letzten 4 Spielen in diesem Jahr jedes Spiel ein Endspiel. Am Sonntag um 14.30 Uhr spielt die SGA beim SV Brücken, einem direktem Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg und somit ein sog. 6-Punktespiel. Dort geht es auf dem schwer zu bespielenden Platz um Kampf, Laufbereitschaft, Galligkeit und Teamgeist. Nur so kann man erfolgreich sein.

SGA II - SG Nordpfalz 4:1
Die SGA II war die klar überlegene Mannschaft und besiegte im Kellerduell den Tabellenletzten klar und verdient. Nun geht es Sonntag um 14.30 Uhr zum nächsten Kellerduell bei der SG Gutenberg/Waldlaubersheim in Waldlaubersheim. Bei einem Sieg hätte man auch wieder den Blick auf das untere Mittelfeld. Aber gerade bei diesem wichtigen Spiel hat der ein oder andere Stammspieler abgesagt.

SGA III - SG Nordpfalz II 7:2
Ebenfalls ein klarer Sieg. Leider hat sich Ralf am Knie schwer verletzt, was natürlich das Ganze trübt. Gute Besserung Ralf.
Die SGA III tritt am Samstag um 17.00 Uhr bei der TUS Gangloff an und hat berechtigte Chancen auch dort 3 Punkten zu holen.

SGA mit 7 Punkten bei taggleichen Spielen, soviel wie noch nie in der aktuellen Saison Die SGA III gewann mit 4:2 in Martinstein und hat Anschluß ans untere Mittelfeld gefunden. Die 2. Mannschaft besiegte die SG Gräfenbachtal in Wallhausen mit enormen Einsatz und Teamspirit mit 3:2. Ist gut für die Moral auch wenn es schwierig ist, an die Nichtabstiegsplätze heranzukommen.
Mit der SGA III und SGA II kommt es am Sonntag, 04.11. um 12.30 Uhr bzw 14.30 Uhr in Niedermoschel zum Kellerduell und Nachbarschaftsderby mit der SG Nordpfalz. Unsere 1. Mannschaft spielte in Merxheim 1:1 unentschieden und hatte wohl die klareren Chancen zum Sieg. Ist nun seit 4 Spieltagen unbesiegt. Nun kommt mit dem TSV Langenlonsheim am Samstag um 16.00 Uhr eine Mannschaft als Gast nach Hochstätten, die um den Aufstieg mitspielt. Im Sommer besiegte die SGA in Lalo den Gegner noch in einem gut geführten Pokalspiel mit 5:2 verdient . Das ist Makulatur von gestern. Für die SGA ist ein Sieg Pflicht um nicht wieder einen Abstiegsplatz zu belegen.

Die 1. Mannschaft verläßt nach dramatischem Spielverlauf nach 4:3 Sieg gegen die SG Veldenzland die Abstiegsränge. Aber ausruhen gilt nicht. Die Herausforderung am Sonntag, 27.10. um 15.00 Uhr in Merxheim wird zeigen, ob die Tendenz positiv bleibt oder ob es sich nur um ein "Zwischenhoch" handelt. Die 2. Mannschaft gibt in jedem Spiel alles und präsentiert sich als Team. Die Spiele sind meist ausgeglichen, aber in der Schlußphase belohnen sich die Jungs einfach nicht und haben auch Pech. So auch bei der unnötigen 4:1 Niederlage gegen Disi. Am Sonntag geht es weiter in Wallhausen um 15.00 Uhr gegen Gräfenbachtal. Aufgeben gilt nicht. Was für die 2. Mannschaft gilt kann man auch für die 3. Mannschaft stehen lassen. Endlich konnte mit dem 3:0 gegen Disi II mal ein echter Sieg gelandet werden. Am Sonntag um 13.00 Uhr in Martinstein ist die Truppe ebenfalls nicht chancenlos.

Die SG Alsenztal bestreitet mit allen 3 Mannschaften am Sonntag folgende Auswärtsspiele: 3. Mannschaft, am Sonntag um 13.00 Uhr beim FSV Bretzenheim, die 2. Mannschaft um 15.00 Uhr beim VFL Sponheim und die 1. Mannschaft ebenfalls um 15.00 Uhr in Winzenheim bei Türgücü Ippesheim.

Schwarzes Wochenende für die SGA                                                                    Nachdem es für die 1. und 2. Mannschaft vorletzte Woche 2 Siege gab, die auch gut taten, folgten am vergangenen WE 2 Niederlagen.                              Die 2. Mannschaft mit Rumpftruppe hat es bei der TSG Hargesheim mit 11:0 Niederlage zerupft. Respekt dafür, daß die die auf dem Platz waren sich anständig verhalten haben. Die 3. Mannschaft wurde unsererseits abgesagt. Ob es zu einem Nachholtermin kommt, ist noch offen.                  Die 1. Mannschaft mit 3:1 Auswärtsniederlage gegen einen schwachen Gegner TSG Planig nach zwischenzeitlicher 1:0 Führung durch Sven Monteiro.

Die SGA II ging bei der 3:1 Niederlage bei der SG Monzingen nicht unter und verkaufte sich gut. Den zwischenzeitlichen Anschlußtreffer zum 2:1 erzielte Serdar Yildiz. Weiter gehts am Freitag, 6.9. um 19.30 Uhr in Niedermoschel zum Kerwespiel gegen den Tabellendritten SG Meisenheim II. Ein Unentschieden wäre bereits ein Erfolg. Die SGA I führte bis zur 44. Min. bei der SG Hüffelsheim mit 2:0 durch Tore von Nico Pereira und Sven Monteiro, mußte jedoch dann den Anschlußtreffer zum 2:1 in Kauf nehmen. Auch der Ausgleich fiel als "Last-minute-Tor" in der 92. Min. , so daß "nur" ein Punkt mitgenommen werden konnte. Nun ist ein Sieg am Samstag, 7.9. um 17.00 in Alsenz gegen den TUS Mörschied Pflicht, will die junge Truppe (Durchschnittsalter in Hüffelsheim zu Spielbeginn keine 23 Jahre) nicht in den Startblöcken stehen bleiben.

An den Alsenzer Kerwespiele gab für die SGA I am Freitagabend im Spiel gegen den SV Winterbach durch einen klaren 7:1 Sieg die ersten 3 Punkte. Der verdiente Sieg war auch höchst notwendig. In der Halbzeit stand es 3:0 durch Sven Monteiro (2mal) und Dima. Weiter in Halbzeit 2 durch weitere Tore von Yves Scheuermann, Elias Hühn, Julian Aff, Dennis Weber Die 2. Mannschaft verlor in der A.Klasse gegen TUS Roxheim mit 0:3 . Zur Halbzeit stand es noch 0:0 und dann schwanden noch zusehens die Kräfte. Es wird schwierig ohne echten Stürmer aktuell gegen starke Gegner Punkte einzufahren. Die 3. Mannschaft verlor leider 4:5 gegen Winterbach 2. Diese Niederlage war unnötig, genau so die Niederlage bei den Kickers und somit ärgerlich.

Am Wochenende finden in Alsenz die Kerwespiele statt. Nach bisher schwachem Saisonauftakt mit insgesamt nur 1 Punkt bei 3 Mannschaften benötigt die SG Alsenztal nun Erfolge: Freitag, 23.8. 19.30 Uhr Bezirksliga: GA gegen SV Winterbach Samstag, 24.8. 16.00 Uhr A-Klasse: SGA II gegen TUS Roxheim anschl. um 18.15 Uhr C-Klasse SGA III gegen SV Winterbach II