Springe zum Inhalt

SGA in den letzten Tagen viel beschäftigt und insgesamt erfolgreich.
Die 3. Mannschaft hat in den letzten Spielen gegen Martinstein und Planig III mit Siegen weiter für Furore gesorgt und es macht den Spielern wieder mehr Spaß. Nun noch drei Spiele. Weiter gehts am Sonntag, 12.Mai um 13.00 Uhr bei Roxheim/Gutenberg II.
Die 2. Mannschaft besiegte Ippesheim II mit 4:1. Hier zählte nur der Sieg, denn in den Köpfen war schon drin, daß mit einem Sieg die Tabellenspitze erobert werden kann, da Hackenheim bei Spielbeginn der SGA bereits in Waldböckelheim verloren hatte.
Auf jeden Fall sind durch das Unentschieden von Planig II die Relegationsspiele fast sicher. Mit 2 Punkten Vorsprung gegenüber Hackenheim ist sie sogar auf Meisterkurs.
Am Samstag, 11.5. um 14.30 Uhr steigt das wohl noch schwerste Spiel bei der SG Schmittweiler-Callbach. Ein Gegner, der zuletzt den Mitkonkurrenten um den Aufstieg (Hackenheim und Planig) wichtige Punkte abtrotzte und zu Hause eine Macht ist.
Apropos Aufstieg: A-Klasse nächste Saison?
Eine Wahnsinns Herausforderung. Sollte es eintreten, darf man gespannt sein, ob dies auch von Aktiven in Sachen Trainingsbetrieb angenommen wird.

Der 1. Mannschaft gelang ein 2:1 Achtungserfolg in Brücken, dem ein 1:1 gegen Ippesheim folgte. Viele Chancen wurden nicht genutzt, so dass kam was kommen musste: Die 1:0 Führung durch Ismet Senel wurde mit der einzigen Chance für die Gäste in Halbzeit 2 egalisiert. Ärgerlich.
Jetzt gehts zum Spitzenreiter am Samstag, 11.5.um 16.30 Uhr nach Schmittweiler-Callbach, wo die Gastgeber gegen die SGA Meister der Bezirksliga werden können. Klar ist, dass es keine Mannschaft so verdient wie unsere Nachbarn aus der Nordpfalz. Aber die Mannschaft der Trainer Adrian Simioanca und Maximilian Bauer wird Alles daran setzen, dass der Meister erst eine Woche später gekürt wird. Also am Samstag ab nach Schmittweiler: Die SGA II will einen Meilenstein zur Meisterschaft erreichen und die SGA I die Gastgeber ein Wochenende später ihre verdiente Meisterschaft feiern lassen.