Springe zum Inhalt

Nach 9 Spielen, davon 3 Pokalspiele, startete die 1. Mannschaft der SG Alsenztal mit 9 Siegen in die Saison, was natürlich bei Spielern und Fans einen ungewöhnlichen Optimismus und Erwartungsdruck entfachte. Aufgrund der bis dato sportlichen Darbietungen vielleicht auch verständlich.

Was Viele dabei vergessen, ist die Tatsache, dass die SGA seit Saisonbeginn als einzige Bezirksligamannschaft fast nur "englische" Wochen meistern musste, die Spieler sowohl körperlich als auch mental in die "rote" Zone kamen. Daß dies alleine der Grund ist, dass bei den letzten 4 Punktspielen "nur" 2 Punkte erzielt wurden, kann auch so nicht stehen gelassen werden:
Das Spiel gegen Hackenheim wäre siegreich zu beenden gewesen, bei der SG Guldental war die Niederlage verdient und gegen Waldböckelheim war die SGA klar die bessere Mannschaft. Das Spiel gegen den BSV verlor die Mannschaft durch fehlende Konzentration und einigen Undiszipliniertheiten.

Trotzdem hat die bisherige Runde schon einige "Körner" bei doch eher dünnem Kader gekostet.  Einige Spieler schleppen sich seit Wochen von Spiel zu Spiel, da angeschlagen.

Nun heißt es neu finden, denn die Mannschaft befindet sich unter den ersten fünf und liegt somit im Zielkorridor und alle Protagonisten (Trainer, Spieler, Fans) tun gut daran, nicht zuviel zu erwarten. Die Funktionäre schätzen die Situation realistisch ein.
Personell besser werden die nächsten Wochen nicht.

Nun gehts am Sonntag, 14.10. um 15.00 Uhr ins Salinental zu Karadeniz KH. Da gibt es keine Ausreden, ein Sieg ist Pflicht, auch wenn der ein oder andere Spieler fehlt.

Die  2. Mannschaft hatte ebenfalls mit Personalsorgen zu kämpfen, meisterte die Aufgaben - bis auf das Spiel gegen Hackenheim - mit Bravour und platziert sich im vorderen Tabellenbereich der B-Klasse KH 1.
Am Sonntag, 14.10. um 13.00 Uhr gehts nach Rehborn zur dortigen 2. Mannschaft.

Die Personalprobleme traf dann vor allem die 3. Mannschaft, die sogar ein Spiel absagen musste. Teilweise fehlten aus unterschiedlichen Gründen bis zu 18 Spieler, wenn man alle 3 Mannschaften zusammenrechnet.
Weiter gehts am Samstag, 13.10. um 16.00 Uhr in Becherbach gegen TUS Gangloff.

Verdienter 2:1 Sieg gegen Verbandsligist SG Eintracht Bad Kreuznach
Der Star war die Mannschaft am Mittwochabend.
Wer nicht dabei war, hat etwas versäumt.
Es gibt keinen Extrabericht hier dazu.
Lest bitte die Zeitungsartikel.