Springe zum Inhalt

Am Wochenende finden in Alsenz die Kerwespiele statt. Nach bisher schwachem Saisonauftakt mit insgesamt nur 1 Punkt bei 3 Mannschaften benötigt die SG Alsenztal nun Erfolge: Freitag, 23.8. 19.30 Uhr Bezirksliga: GA gegen SV Winterbach Samstag, 24.8. 16.00 Uhr A-Klasse: SGA II gegen TUS Roxheim anschl. um 18.15 Uhr C-Klasse SGA III gegen SV Winterbach II

Anstrengende Wochen und Tage für die Verantwortlichen des FV Hochstätten mit vielen Veranstaltungen sind nun vorbei. Nun gilt es einen Rückblick bzw. ein Fazit vorzunehmen.

Ingesamt waren 8 Veranstaltungstage vorgesehen, die dann auf 10 Tage ausgeweitet wurden. Es gab positive Überraschungen bezüglich der Resonanz, aber auch kleine Enttäuschungen, die vorwiegend dem Wetter geschuldet waren.

Das Opening erfolgte am 8.6. mit einem Jedermannkleinfeldturnier mit einer positiven Resonanz, was dann als wiederholenswert einzustufen ist.

Die FVHDays Teil 1 vom 28. bis 30.6. begannen mit einem Spiel einer Auswahl von Aktiven aus Vereinen der VG Bad Kreuznach-Land gegen eine Solche der VG- „Nordpfälzer Land“. So war es geplant.

Leider konnten die Vereine FV Rockenhausen, TUS Dielkirchen, die SG Finkenbach/Mannweiler/Stahlberg, die SG Appeltal und der SV Gundersweiler keine Spieler entsenden, so daß Spieler der SG Alsenztal als „ Nordpfälzer Land“ angetreten sind. Dies war eine tolle Geste und das Ergebnis war eher nebensächlich.

Am Tag darauf, dann ein G-Juniorenturnier, dem dann ein Spiel unter ehemaligen Jugendfußballern folgt.

Dann ein Höhepunkt mit dem Spiel der Aufstiegsmannschaft 2012(der letzten eigenständigen FVH-Mannschaft) in die Bezirksliga gegen die Aufstiegsmannschaft in die Landesliga von 2016. Leider hat es auch bei der 2016er Mannschaft einige Absagen gegeben, sodaß erneut einige Aktive der SGA einspringen mußten, was mit einem Dankeschön zu würdigen ist.

Das Ergebnis spielte keine wesentliche Rolle, dafür umso mehr die „3. Halbzeit“ der 2012-Mannschaft bis in die hellen Morgenstunden. Unvergesslich und wiederholenswert.

Der dritte Tag der FVH-Days mit Fotoausstellung und gemeinsamen Schnitzelessen wurde trotz brutaler Hitze angenommen. Die Aufführungen der Breitenportgruppen konnten aufgrund der Hitzebelastung leider nur „abgespeckt“ vorgetragen werden und das mit Spannung erwartetete Spiel zwischen Hochstätten Oberdorf gegen Unterdorf wurde auf 13.7. verschoben.

Dann der 6.7. und der 10.7. als Zwischenspiel zwischen Teil 1 und Teil 2 der sportlichen Jubiläumsfeierlichkeiten als ein sportlicher Höhepunkt.

Die SG Alsenztal unterlag in einem Testspiel gegen RWO Alzey unglücklich mit 0 :1, während die 2. Mannschaft in einem Miniblitzturnier mit der SG Weinsheim 2 und der SG Volxheim mit einem Sieg und einer Niederlage den 2. Platz belegte. (6.7.)

Kurzfristig konnte ein Spiel auf hohem regionalem Fußballniveau mit Hassia Bingen (Oberliga) gegen die U23 Regionalligamannschaft des FSV Mainz 05 organisiert werden (10.7.), dessen Umsetzung sowohl beim zahlreichen Publikum als auch bei den beiden Mannschaft stark gelobt wurde (hochklassiges Spiel, sehr gute Organisation, sehr schöner Rasen). Der FV Hochstätten als Gastgeber wurde in die Notizbücher der Vereinsverantwortlichen notiert. Ergebnis: 4:0 für den FSV Mainz 05.

Nun zum 2. Teil der sportlichen Sommerveranstaltungen:

Am 12.7. testet die SGA 1 den künftigen A-Ligisten TSG Hargesheim und siegte mit 3:2.

Das TOP-Spiel an diesem Abend bestritten die beiden Neubezirksligisten SG Finkenbach/Mannweiler/Stahlberg und die TSG Planig. In einem spannenden und gutklassigen Spiel glichen die Erstgenannten zum Schluß einen 3:1 Rückstand aus.

Am nächsten Tag, dann das von der Firma Rüdiger Rahn Elektrotechnik gesponserte Blitzturnier, das die SG Fürfeld vor der SG Alsenztal 2 gewann. Die FC Bavaria Ebernburg und die SG Nordpfalz belegten die weiteren Plätze.

Anschließend dann Hochstätten Oberdorf gegen Unterdorf. Oberdorf gewann 5:4. Aber viel wichtiger war, daß alle teilnehmenden Spieler viel Spaß hatten und das Spiel eine Beitrag zur Harmonie untereinander leistete. Es wurde viel gelacht und angestoßen, besonders nach dem Spiel. Resonanz: „Wollen wir wieder machen“.

Unter der Leitung unserer Mitbürgerin Erika Lamneck wurde am 14.7. eine Benefizveranstaltung für den „Verein Lützelsoon e.V. für krebskranke Kinder und deren Eltern“ organisiert. Fussballer der des „ Ministeriums Mainz“ , der „Soonwaldkicker“ und der „Traditionsmannschaft Eintracht Bad Kreuznach“ spielten für einen guten Zweck.

Enttäuscht muß man von Resonanz der Bürger von Hochstätten sein, während unter der Schirmherrschaft von Innenminister Roger Lewentz , die Landräting Bettina Dickes, die Vertreter der VG Bad Kreuznach-Land (Bernd Rudershausen) und des Ortes Hochstätten (Karl Heil) der Veranstaltung einen würdigen Rahmen gaben.

Der letzte Teil der Sommeraktivitäten fand am 19. und 21.7. statt.

Bis kurz vor Spielbeginn der Partie SG Alsenztal II gegen VFL Rüdesheim am 19.7. sah es nach Starkregen nicht so aus als könnte gespielt werden. Aber der Platz war in gutem Zustand und die Begegnung wurde angepfiffen. Die SGA II hielt optisch gut mit und verlor nur durch 3 individuelle Fehler, die halt gegen A-Klassengegner brutal bestraft werden mit 4:2.

Im Anschluß an dieses Spiel trafen die SG Alsenztal I und der FV Rockenhausen aufeinander. Die SGA-Vertretung zeigte sich in diesem Spiel nicht von ihrer besten Seite und verlor verdient mit 3:1.

Weiter ging des dann 2 Tage später mit dem Turnier um den Verbandspokal der VG Bad Kreuznach-Land. Die SG Alsenztal startete als Cupverteidiger, konnte jedoch ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden und wurde Vierter. Dieser Turniertag war wohl eher zum Testen gedacht.

Sieger im Endspiel wurde die SG Fürfeld gegen TUS Hackenheim.

2 schwer verletzte Spieler (1mal Fürfeld, 1mal Alsenztal) hätte auch niemand gebraucht. Somit kann man den Jungs nur die besten Genesungswünsche übermitteln.

Was bleibt ist festzustellen, daß der FV Hochstätten tolle ereignisreiche und harmonische Veranstaltungstage genießen konnte, die für die Verantwortlichen sehr anstrengend waren aber zuletzt mit einem guten Gefühl über die Bühne gebracht und beendet wurden.

Erfreulich war auch, daß sich Bürger des Ortes auf dem Sportgelände tummelten, die nicht zu den Standardbesuchern bei Heimspielen zählen, was zu einem örtlichen Gemeinschaftsgefühl beigetragen hat.

Sowohl von den Besuchern als auch von den Mannschaften gab es nur positive Rückmeldungen.

Ingesamt mußten 60 Helferdienste organisiert werden, was auch gelang.

Der FV 1919 e.V. Hochstätten hat erneut bewiesen, daß er solche Mammutthemen als eine der wenigen Gruppierungen in Hochstätten stemmen kann.

Es bleibt zu hoffen, daß auch weiterhin solche Herausforderungen gemeistert werden können. Die Kerwe ruft, was bedeutet daß gemeinsam mit den Sportförderverein erneut Hochstätten FVH-Power benötigt wird.

Sporttage des FV 1919 Hochstätten e.V.

Im Rahmen der Veranstaltung zum 100-jährigen Jubiläum des FV Hochstätten laden wir zum 3. Teil der Sporttage in Hochstätten recht herzlich ein. recht herzlich eingeladen. Folgendes sportliche Programm wird geboten.

Freitag, 19.07.2019

18.15 Uhr: SG Alsenztal II gg. VFL Rüdesheim

20.00 Uhr: SG Alsenztal I gg. FV Rockenhausen

Sonntag, 21.07.2019

ab 11.00 Uhr:

Pokalturnier der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach-Land mit folgenden Mannschaften

SG Alsenztal, SG Fürfeld/Neu-Bamberg, TUS Hackenheim, SG Nordpfalz, SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim, SG Volxheim/Badenheim

Es lädt ein der

Vorstand des FV 1919 e.V. Hochstätten

Im Rahmen der Veranstaltung zum 100-jährigen Jubiläum des FV Hochstätten laden wir zum 2. Teil der Sporttage in Hochstätten recht herzlich ein. Folgendes sportliche Programm wird geboten.

Freitag, 12.07.2019

18.15 Uhr: SG Alsenztal gg. TSV Hargesheim

20.00 Uhr: SG Finkenbach/Mannweiler/Stahlberg gg. TSG Planig

Samstag, 13.07.2019

ab 14.00 Uhr: Fa.Rüdiger Rahn Elektrotechnik Blitzturnier

Teilnehmer: FC Bavaria Ebernburg, SG Fürfeld/Neu-Bamberg, SG Nordpfalz und SG Alsenztal II

Sonntag, 14.07.2019

ab 13.30 Uhr:

Benefizveranstaltung zu Gunsten des „Förderverein Lützelsoon e.V.“ zur Unterstützung krebskranker und notleidender Kinder und deren Familien.

Fußballspiele mit einer Mannschaft des Innenministeriums Mainz, den Soonwaldkickern und der Traditionsmannschaft der SG Eintracht Bad

16.30 Uhr: SG Appeltal gg. SG Hüffelsheim

Es lädt ein der

Vorstand des FV 1919 e.V. Hochstätten

Die Runde ist vorbei. Die 2. Mannschaft ist Meister.
Die 1. Mannschaft hat insgesamt eine enttäuschende Rückrunde (nach Winter) gespielt. Nimmt man nur die Punkte der letzten 12 Spiele würde dies hochgerechnet auf 30 Spiele der Abstieg bedeuten. Mit 49 Punkten ist die Mannschaft Vierter der Tabelle. Sieht gut aus, aber der Abstand zum Relegationsplatz ist genauso groß wie der Abstand zum Drittletzten, einem wahrscheinlichen Abstiegsplatz. Die 2. Mannschaft dagegen hat alle 12 Spiele in diesem Jahr gewonnen und ist somit als Meister der B1 in die A-Klasse aufgestiegen. Die 3. Mannschaft hat einen hervorragendem Schlußspurt hingelegt und hat sich ins Mittelfeld der Tabelle geschaft. Die ersten Abgänge sind bekannt, aber auch die ersten Zugänge. Wir können uns wahrscheinlich breiter aufstellen, was die Möglichkeit bedeutet mit der 2. Mannschaft auch in der A-Klasse zu bestehen. Nach der Saison ist vor der Saison: Der Vorbereitungs- und Testspielplan wird aktuell erstellt. Demnächst gibt es zu den Transfers und der Vorbereitung weitere Informationen.

SGA in den letzten Tagen viel beschäftigt und insgesamt erfolgreich.
Die 3. Mannschaft hat in den letzten Spielen gegen Martinstein und Planig III mit Siegen weiter für Furore gesorgt und es macht den Spielern wieder mehr Spaß. Nun noch drei Spiele. Weiter gehts am Sonntag, 12.Mai um 13.00 Uhr bei Roxheim/Gutenberg II.
Die 2. Mannschaft besiegte Ippesheim II mit 4:1. Hier zählte nur der Sieg, denn in den Köpfen war schon drin, daß mit einem Sieg die Tabellenspitze erobert werden kann, da Hackenheim bei Spielbeginn der SGA bereits in Waldböckelheim verloren hatte.
Auf jeden Fall sind durch das Unentschieden von Planig II die Relegationsspiele fast sicher. Mit 2 Punkten Vorsprung gegenüber Hackenheim ist sie sogar auf Meisterkurs.
Am Samstag, 11.5. um 14.30 Uhr steigt das wohl noch schwerste Spiel bei der SG Schmittweiler-Callbach. Ein Gegner, der zuletzt den Mitkonkurrenten um den Aufstieg (Hackenheim und Planig) wichtige Punkte abtrotzte und zu Hause eine Macht ist.
Apropos Aufstieg: A-Klasse nächste Saison?
Eine Wahnsinns Herausforderung. Sollte es eintreten, darf man gespannt sein, ob dies auch von Aktiven in Sachen Trainingsbetrieb angenommen wird.

Der 1. Mannschaft gelang ein 2:1 Achtungserfolg in Brücken, dem ein 1:1 gegen Ippesheim folgte. Viele Chancen wurden nicht genutzt, so dass kam was kommen musste: Die 1:0 Führung durch Ismet Senel wurde mit der einzigen Chance für die Gäste in Halbzeit 2 egalisiert. Ärgerlich.
Jetzt gehts zum Spitzenreiter am Samstag, 11.5.um 16.30 Uhr nach Schmittweiler-Callbach, wo die Gastgeber gegen die SGA Meister der Bezirksliga werden können. Klar ist, dass es keine Mannschaft so verdient wie unsere Nachbarn aus der Nordpfalz. Aber die Mannschaft der Trainer Adrian Simioanca und Maximilian Bauer wird Alles daran setzen, dass der Meister erst eine Woche später gekürt wird. Also am Samstag ab nach Schmittweiler: Die SGA II will einen Meilenstein zur Meisterschaft erreichen und die SGA I die Gastgeber ein Wochenende später ihre verdiente Meisterschaft feiern lassen.